Initiative i1163: Grundstücksverkehr - Öffentliche Ausschreibung eines Grundstücks in Erfurt-Nord
 Ja: 0 · Enthaltung: 0 · Nein: 0 · Nicht angenommen (Rang 1)
Letzter Entwurf vom 26.08.2017 um 14:09:06 Uhr

Drucksache 0300/17

eingereicht von: Oberbürgermeister

Beschlussvorschlag

01
Der Stadtrat beschließt die Veräußerung eines hälftigen Anteils am Grundstück "Adalbertstraße 19" in der Gemarkung Erfurt-Nord, Flur 2, Flurstück 826/115 mindestens zum Verkehrswert und nach vorheriger öffentlicher Ausschreibung.

02
Der Stadtrat erklärt außerdem die Belastungsvollmacht für noch aufzunehmende Grundschulden zur Finanzierung des Kaufpreises und der Investitionen für die Grundstücke.
 


Anlage

  • Anlage 01 – Lageplan (liegt nicht online vor)

Sachverhalt

Die Landeshauptstadt Erfurt ist Eigentümerin eines hälftigen Anteils am Grundstück "Adalbertstraße 19" in der Gemarkung Erfurt-Nord, Flur 2, Flurstück 826/115 mit insgesamt 421 m². Es ist bebaut mit einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus sowie zugehörigem Hinterhof und Garten. Die baulichen Anlagen befinden sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Das Objekt ist überwiegend vermietet. Die Mietverträge bleiben im Verkaufsfall unberührt.

Im Ergebnis der Ämterumfrage wird dem Verkauf zugestimmt.

Das Flurstück liegt im förmlich festgelegten Sanierungsgebietes "Auenstraße/ Nordhäuser Straße" (SA ANV586) sowie im Geltungsbereich des rechtskräftigen ANV644 "Albrechtsstraße/ Bergstraße" und ist weiterhin Bestandteil eines geschützten Denkmalensembles. Eine Nutzung richtet sich nach den Festsetzungen des Bebauungsplans.

Am Grundstück bestehen keine vermögensrechtlichen Ansprüche. Es wird im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung vermarktet.

Anregungen
Keine Anregungen