Initiative i1182: Kulturelles Jahresthema der Stadt Erfurt im Jahr 2018
 Ja: 0 · Enthaltung: 0 · Nein: 0 · Nicht angenommen (Rang 1)
Letzter Entwurf vom 26.08.2017 um 23:14:12 Uhr

Drucksache 1275/17

eingereicht von: Oberbürgermeister

Beschlussvorschlag

01
Der Stadtrat beschließt das Kulturelle Jahresthema 2018 "Bild(er) deiner Stadt".

02
Die konkreten Veranstaltungsprojekte werden dem Kulturausschuss im Januar 2018 zur Beschlussfassung vorgelegt.


Auswirkungen auf den Haushalt

Nachhaltigkeitscontrolling: Nein

Demografisches Controlling: Nein

Finanzielle Auswirkungen: Ja

Nutzen/Einsparung: Ja, siehe Sachverhalt

Deckung im Haushalt: Ja

Verwaltungshaushalt Ausnahmen

  • 2018: 200.000 EUR

Gesamtkosten: 200.000 EUR


Sachverhalt

Mit dem Doppelhaushalt 2017/2018 wurden auch Mittel i. H. v. 200.000,- EUR für das kulturelle Jahresthema 2018 beschlossen. Vorausgesetzt, dass die Würdigung des Haushaltes durch das Landesverwaltungsamt erfolgt, ist eine zeitnahe Ausschreibung des Themas notwendig. Im Jahr 2016 konnte das Jahresthema mit dem Titel "Mach dir ein Bild!" aufgrund der städtischen Haushaltssituation nicht durchgeführt werden.

Für 2018 plant die Kulturdirektion das Jahresthema mit dem Titel "Bild(er) deiner Stadt" auszuschreiben. Es ist an das Thema aus 2016 angelehnt, um den damals einreichenden Vereinen, Institutionen, Initiativen, Künstlergruppen und Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihre Projektförderanträge anzupassen und neu einzureichen. Zudem bietet das offen angelegte Thema aber auch allen anderen Akteuren der freien Szene die Möglichkeit, ein Bild oder gegensätzliche Bilder ihrer Heimatstadt zu "zeichnen". Dabei soll nicht nur die bildende Kunst angesprochen werden, auch andere Sparten wie die Darstellende Kunst, Musik, Literatur, Film/Medien oder die Interkulturelle Arbeit können sich dieses Thema zu Eigen machen und Ihre städtischen Bilder in Form von Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekten entwerfen.

Zur Teilnahme am Jahresthema 2018 soll Anfang September diesen Jahres aufgerufen werden. Damit wird den Trägern mit einer Vorlaufzeit von drei Monaten die Möglichkeit gegeben, ihre Projekte mit einer Frist bis zum 30.11.2017 einzureichen. Im Januar 2018 soll der Kulturausschuss über die Verteilung der Fördermittel beschließen, so dass die ersten begünstigten Projekte im März beginnen können.

Anregungen
Keine Anregungen